Wir haben gewählt!

Der neue Vorstand stellt sich hier demnächst vor!

Hier schon einmal die Kadidat*innen im Überlick!

Screenshot

Der neue Vorstand (von links nach rechts): Tobias Neidig, Manuela Bodensohn, Cora-Nike Werner, Aaron Rauchfuss, Annika Held, Elke Wachsmann, Paul Strobl, Christian Lechelt, Julia Lutz, Nina Grabert, Lina Engelmann, Rainer Volkmar. Es fehlt Birte Weber.

Wer wir sind? Deine EJVO

Hallo🤗 – ich bin Julia, die Vorsitzende der EJVO.

Mit meinem Mitwirken in der EJVO möchte ich mit- und füreinander unsere gemeinsame Zukunft gestalten. Die Zeit mit der EJVO macht mir Spaß & ermöglicht es mir, in ganz neue Bereiche in unseren Kirchengemeinden & unserem Dekanat Einblicke zu erhalten – aber auch, diese mitzugestalten.

Zusammen mit- und füreinander! Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern auf dieser Seite und freue mich, euch kennenzulernen.

und das sind wir:

Julia Lutz, 25, aus Groß-Zimmern

Julia ist 25, ist Vorsitzende unserer Dekanatsjugendvertretung und studiert zurzeit Pharmazie. Neben dem Ehrenamt zählen kreativ sein, puzzeln und wandern zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen.

Warum bist du im Vorstand?

„Ich bin im Vorstand, da ich es wichtig finde zusammen mit etwa gleichaltrigen aus ganz unterschiedlichen Bereichen aktiv die Zukunft für und miteinander gestalten zu können.“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„An der Jugendarbeit macht mir vor allem die Vielfalt an Projekten. Hier wird oftmals abstrakt und über mögliche Grenzen hinaus gedacht.“

Was verbindest du mit der EJVD?

„Mit der EJVD verbinde ich einen bunten Straus an motivierten, kreativen und netten Menschen. Zudem Tatendrang, Freundschaft, Vertrauen aber auch Diskussionsfreude.“

Maren Schubert, 29, aus Fränkisch-Crumbach

Maren ist 29 Jahre alt, macht am liebsten Yoga und ist super gerne in der Natur. Sie arbeitet im Sanitätshaus in Darmstadt und organisiert den Kindertreff in Fränkisch-Crumbach.

Warum bist du im Vorstand?

„Als das Dekanat noch aufgeteilt war und Reinheim für mich zuständig war, nahm mich der damalige Dekanatsjugendpfarrer aus Fränkisch-Crumbach mit, um mal reinzuschnuppern. Ich bin dann hängen geblieben, bis heute!“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„Neue Projekte zu planen, neue Menschen kennenzulernen, Ideen auszutauschen.“

Was verbindest du mit der EJVD?

Ein starkes Team. Jeder darf so sein wie er ist. Man kann neue Ideen entwickeln. Man wird von den Erwachsenen gehört. Man wird ernst genommen.

Cora-Nike Werner, 16, aus Reinheim

Cora ist 16 und geht in Dieburg zur Schule. Sie bewegt sich viel mit Rope Skipping und beim Turnen und liest unheimlich gerne.

Warum bist du im Vorstand?

„Als ich das erste Mal auf dem Abend der Begegnung 2019 von der EJVD gehört habe, war ich neugierig und wollte es mal ausprobieren. Seit zwei Jahren bin ich jetzt dabei und es ist richtig cool!“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„Am meisten mag ich an der Jugendarbeit die Menschen, aber auch etwas beitragen zu können.“

Was verbindest du mit der EJVD?

„Mit der EJVD verbinde ich eine nette Gemeinschaft mit denselben Zielen.“

Elke Wachsmann, 19, aus Groß-Umstadt

Elke ist 19 Jahre alt und ist seit September 2020 Bauszeichnerin in Ausbildung.

Sie liebt es Karate zu machen (seit letztem Jahr trägt sie einen schwarzen Gürtel) joggen zu gehen und zu klöppeln.

Warum bist du im Vorstand?

„Ich bin seit 2019 im Vorstand. Damals habe ich mich reinwählen lassen, weil ich mich über die Konfi-Arbeit hinaus im Dekanat einbringen wollte. Mittlerweile habe ich erkannt, wieviel Engagement einfach hinter den Kulissen abläuft. Ich finde das unglaublich schön, zu sehen, wieviel Spaß alle am Organisieren haben und das steckt an.“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„Ich finde es besonders cool, mit so vielen Menschen zusammenzuarbeiten. Obwohl wir so unterschiedlich sind, verbindet uns doch alle etwas: die Kirche und der Glaube.“

Was verbindest du mit der EJVD?

„Wegen all diesen wichtigen Dingen, die ich gerade genannt habe, verbinde ich Gemeinschaft, Zusammenhalt und gute Freunde mit der EJVD!“

Melanie Rogge, 28, aus Dieburg

Melanie ist 28 Jahre alt und studiert Materialwissenschaften. In ihrer Freizeit genießt sie die evangelische Jugendarbeit, ist aber auch Fan vom Stricken, Spinnen und Radfahren.

Warum bist du im Vorstand?

„Ich möchte die ökumenische Jugendarbeit fördern. Mir ist es wichtig bei Themen, wie die Verteilung der Pfarrstellen des Dekanats, mitsprechen zu können.

Für die Zukunft möchte ich ein Gespür, für die große Gemeinschaft der EKHN und EKD entwickeln, um mich in der Evangelischen Jugend auf Landeskirchenebene demokratisch einzubringen.

Außerdem möchte ich meine Erfahrungen weiter geben und Ansprechpartnerin für die Jugendlichen im Dekanat sein, mit anderen zusammen die Sorgen und Wünsche der Jugendlichen eine Stimme geben, die unabhängig von der eigenen Gemeinde sein kann.“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„Gemeinsame Veranstaltungen, neue Ideen , mit immer frischen Wind umsetzen, Raum geben, um konstruktive Diskussion zu lernen und zu führen.“

Was verbindest du mit der EJVD?

„Freundschaft, Gemeinschaft und Zusammenhalt. Tolle Projekte wie Rock the church, Radio Weinwelle, Abend der Begegnung, die SichtBar und der Jugendkirchentag.

Außerdem, zielorientierte und respektvolle Diskussionen. Demokratie, wie sie sein sollte, Mitsprache und das Ringen um möglichst gute Lösungen.“

Paul Strobl, 21, aus Groß-Zimmern

Bevor Paul sein Studium im Herbst begonnen hat, war er ein Jahr lang unser erster FSJ’ler im Dekanat. Wenn er neben Studium und Ehrenamt mal Zeit findet, fährt er gerne Fahrrad oder spinnt Wolle. Das lässt sich beides auch wunderbar mit realen oder digitalen Veranstaltungen kombinieren.

Warum bist du im Vorstand?

„Ich bin im Vorstand, weil ich ‚meine‘ Kirche aktiv mitgestalten und sie mit meinen Fähigkeiten bereichern möchte.

Zudem möchte ich von meinen Erlebnissen/Erfahrungen mit Gott berichten und Kindern und Jugendlichen helfen, eine lebendige Beziehung zum dreieinigen Gott aufzubauen und zu vertiefen.“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„Die Arbeit mit meinen Freunden an Projekten, die aus unseren eigenen Ideen entstanden sind, macht mir besonders Spaß. Ich finde es toll zu sehen, wie jeder seine Hobbys und Interessen einfließen lässt und daraus etwas tolles entstehen kann.“

Was verbindest du mit der EJVD?

„Mit der Jugendvertretung verbinde ich Freundschaft, Geborgenheit und Spaß.“

Aaron Rauchfuß, 21, aus Groß-Umstadt

Aaron ist 21 und studiert Mathematik. Er spielt gerne Fußball. Vielleicht habt ihr ja mal eine unserer Karten zum 16. Geburtstag gesehen – das tolle Design stammt von Aaron!

Warum bist du im Vorstand?

„Weil es mir Spaß macht, Ideen einzubringen und Projekte umzusetzen.“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„Zu sehen, wie eine Idee zu einem Projekt und schließlich zu einem Angebot für Jugendliche wird.“

Was verbindest du mit der EJVD?

„Tolle Erfahrungen und spannende Impulse.“

Leoni Schäfer Rodrigues, 21, aus Semd

Leoni ist 21 und macht zurzeit eine schulische Ausbildung zur Logopädin. In ihrer Freizeit spielt sie leidenschaftlich gern Fußball und vermittelt ihr Wissen auch als Trainerin an andere.

Warum bist du im Vorstand?

„Unsere Gemeinde befand sich in einem großen Wandel und auch ich wollte wissen, wie man diesen Wandel mitgestalten kann.“

Was ist die EJVD für dich?

EJVD ist für mich tolle Projekte, die viel Herzblut fordern. Und sich seiner Stimme Gehör verschaffen.“

Annika Held, 24, aus Richen

Ein Bild von ihr ohne Kostüm oder Perücke zu finden, ist nahezu unmöglich, denn in ihren Adern fließt das ganze Jahr Konfetti.

Annika ist 24 und schreibt gerade ihre Meisterarbeit in der Parasitologie. Ihre Freizeit gehört neben dem Ehrenamt vor allem dem Tanzen. Um zur Ruhe zu kommen, hat sie immer ein gutes Buch dabei.

Warum bist du im Vorstand?

„Ich möchte der Jugend eine Stimme verleihen uns so ‚unsere‘ Kirche aktiv mitgestalten.“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„Mir macht es Spaß, meine Wünsche und Ideen zu verwirklichen und dabei die Freude der Teilnehmenden über gelungene Aktionen zu sehen. Außerdem organisiere ich wahnsinnig gerne.“

Was verbindest du mit der EJVD?

„Mit der EJVD verbinde ich ein tolles Team, aus dem mittlerweile richtige Freundschaften entstanden sind, immer wieder neue und spannende Aktionen & Projekte, viel Spaß und niemals Langeweile.“

Tobias Neidig

Tobi ist stellvertretender Vorsitzender unserer Dekanatsjugendvertretung.

Warum bist du im Vorstand?

Ich bin im Vorstand, um die Möglichkeiten, über die Gemeindegrenzen hinweg auf Dekanatsebene und darüber hinaus gemeinsam gestalten zu können, zu nutzen, aber auch um anderen genau das ermöglichen zu können.“

Was macht dir an der Jugendarbeit Spaß?

„Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Bei gemeindeübergreifenden Projekten können wir den Teilnehmer*innen hoffentlich eine schöne Zeit und ein tolles Projekt bieten – aber auch von ihnen lernen und selbst viel mitnehmen.“

Was verbindest du mit der EJVD?

„Die Jugendvertretung ist für mich eine dynamische, kreative und höchst motivierte Gruppe mit der es Spaß macht tolle Projekte zu entwerfen und durchzuführen, aber auch entspannt gemeinsam Zeit zu verbringen.“

Wir hören gerne von Dir!

Wer bist Du? 😉